Der Zeitraum von 1951 bis 1989 mit all seinen Höhen und Tiefen wird zur Zeit komplett überarbeitet.

Der damalige Schulleiter, Herr Kröger, der von 1983 bis 2004 die Bildungseinrichtung leitete, unterstützte engagiert die Arbeit.

Bereits 1987 wurde unserer Schule der Name "Alexander Schmorell" verliehen.
Damalige Schüler und Lehrer entschieden sich bewusst für den Medizinstudenten und Mitkämpfer der "Weißen Rose" um das Ausbildungsziel unserer Schule zu unterstreichen.

Auch in dieser Gesellschaftsordnung haben die Wünsche und Ideale Alexander Schmorells nichts an ihrer Aktualität verloren. Ein Zeichen dafür ist der jährlich stattfindende "Alexander Schmorell- Tag", an dem Aktivitäten "von Schüler für Schüler" durchgeführt werden.

Nach 1989 vollzog sich ein grundlegender Wandel im Wesen und in der Struktur der Fachschule "Alexander Schmorell". Über die Wende konnten Fachschulen, Berufsschulen und andere Schulen nur schwer erhalten bleiben.

Die Berufliche Schule "Alexander Schmorell" setzt sich aus den folgenden Schularten zusammen:
- der Berufschule
-
der Berufsfachschule
- der höheren Berufsfachschule
- der Fachschule
- der Fachoberschule.

Die Berufliche Schule verfügte anfangs nur über ein Schulgebäude in der Schleswiger Straße 5 mit 36 Unterrichtsräumen und nutzte noch 5 Räume in der naheliegenden Grundschule Sternberger Straße 10.

Zum Beginn des Schuljahres 1991/1992 war- als Folge des in Kraft getretenen Schulreformgesetzes von Mecklenburg - Vorpommern- die Schulstruktur auch in unserer Stadt grundlegend verändert worden.

Sämtliche Schulen bekamen einen neuen Status. Damit verbunden war auch die Notwendigkeit, die Schulen neu zu bezeichnen.

Somit erhielt unsere Schule den Namen  Berufliche Schule "Alexander Schmorell" am Klinikum Südstadt und der Hansestadt Rostock.

Am 17. August 1997 wurde dann die Sozialpädagogik ausgegliedert und kam in das Haus I der
Danziger Straße 45.
Das Schulgebäude wurde aber bis 1998 noch teilweise durch das Gymnasium Nord - Lütten Klein - genutzt.

Ab 1998 stand dann das Schulgebäude in der Danziger Straße 45 vollständig der Berufsschule "Alexander Schmorell" zur Verfügung. Mit Übernahme des Schulgebäudes begann auch der systematische Aufbau der erforderlichen Labore und Fachkabinette.

So entstand im September 1998 im Haus III ein neues Computerkabinett. Weitere Fachräume sind die neue Küche und das Chemielabor im Haus III sowie zwei Methodikräume im Haus I.

Ab März 2001 hatten die Schüler der Beruflichen Schule auch die Möglichkeit ihr Essen im neu eingerichteten Schülercafe einzunehmen, wo zusätzlich von einer privaten Firma eine Kantine eröffnet wurde.

Im Herbst 2001 blickte unsere Schule auf ihr 50- jähriges Bestehen zurück.

Sanierung der Hauptschule

Die Sanierung der Hauptschule erfolgte bei laufendem Schulbetrieb!   
- Sanierung des Daches 
- Sanierung der gesamten Außenfassade   
- neue Türen und Fenster  
- neue Fußbodenbelege   
- Erneuerung der E- Anlage  
- Beschattungsanlage für die Fenster  
- Sanierung der Toiletten

Sanierung der Sporthalle

Nach siebenmonatiger Bauzeit wurde am 06. Mai 2004 die Sporthalle unserer   
Schule nach einer Generalsanierung durch die Hansestadt Rostock als Schul-
träger offiziell übergeben.
Die feierliche Übergabe wurde vom Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock,
Herrn Arno Pöker, vorgenommen.

Verabschiedung des Schulleiters

Am 19. Juli 2004 wurde der Schulleiter unserer Schule, Herr Dipl.- Med.-Päd.
Dieter Kröger, in den Ruhestand ( Ruhephase der Altersteilzeit) verabschiedet.

Seit 1983 leitete Herr Kröger die Entwicklung unserer Schule.
Mit hoher fachlicher Kompetenz und großer Umsicht wurden besonders die Jahre
der Wendezeit durch ihn erfolgreich gestaltet und der Erhalt und Fortbestand
unserer Schule gesichert.

Alle Schüler und Lehrer der Schule wünschen Gesundheit, viele erlebnisreiche
Reisen um die Welt und weiterhin viel Freude und Glück im Kreis der Familie.

Frau Christel Neßelmann wird kommissarischer Schulleiter

Ab dem Schuljahr 2004/05 wurde Frau Christel Neßelmann die kommissarische
Leitung unserer Schule übertragen.
Eine große Doppelbelastung kommt auf Frau Neßelmann zu - die Aufgaben
des Stellvertreters (wie bisher) und des Schulleiters sind zu erfüllen.
Alle wünschen dafür viel Kraft, Mut und stets beste Gesundheit.

Berufung des neuen Schulleiters

Auf der Schulkonferenz am 08. Juli 2005 wurde Frau Dipl.-Päd. Sylvia Bartsch
zum neuen Schulleiter unserer Schule berufen.

Die Berufung nahm Herr Kammer vom Bildungsministerium vor.

Wir wünschen Frau Bartsch viel Erfolg und stets eine glückliche Hand 
bei der weiteren Leitung und Entwicklung unserer Schule.

1. Start beim Drachenbootrennen

Am 08. Juli 2006 gab es ein Debüt für eine Mannschaft unserer Schule beim
XI.Warnemünder Drachenbootfestival.
Erstmalig nahm eine Mannschaft unserer Schule, genannt "MEDI PACK", an
dieser großen Veranstaltung teil.
Von fast 100 angemeldeten Teams errang die Mannschaft unserer Schule
den 24. Platz.

Insgesamt war es eine super Veranstaltung, bei der sich Schüler und Lehrer
auch einmal außerhalb der Schule kennenlernten und Sport und Spaß im
Vordergrund standen.

"""Sieben auf einen Streich"""

Am 19. Juli 2006 wurden sieben Lehrer unserer Schule in den Ruhestand
verabschiedet:
Frau Karsten, Frau Kaschitzki, Frau Lehnert, Frau Nabel, Frau Neßelmann,
Frau Schnell und Frau Thriller.
Wir wünschen allen ""Seniorinnen"" viel Gesundheit, erlebnisreiche Jahre im
Kreise ihrer Familien und viel Spaß mit den Enkelkindern!

Schmorell- Tag

Auf dem Gelände unserer Schule in der Schleswiger Straße pflanzten die
Schüler unserer Schule am 18. Oktober 2006 den 1. Ginkgo- Baum.
Finanziert wurde er auch von den Schülern unserer Schule.
Die Wahl fiel auf den Ginkgo-Baum, weil er als Gesundheitspflanze gilt.
Das Pflanzen eines Baumes soll zu einer Tradition unserer Schule werden.

Volleyball- Turnier

Am 28. Februar 2007 nahm eine Mannschaft unserer Schule am Volleyball-  
Turnier "Ran ans Netz" der Beruflichen Schulen und Gymnasien der Stadt  
Rostock in Marienehe teil.  
Nach spannenden Spielen belegte unsere Mannschaft erneut den 1. Platz!  

Unsere Mannschaft:
Austen Müller  Phy 51
Kathleen Hartmann  MTR 51
Steffen Zech  ALP 41
Ina Böttcher  ALP 61
Anja Albat  TAH 51
Silvi Schröder  Phy 51
Anne Tegge  Phy 51
Eric Atzrodt  Phy 51
Marcel Klein  Phy 51
Clemens Borchardt  Phy 41
Michael Goertz  Phy 41

Pflanzung des 2. Ginkgo- Baumes

Am 1. September 2007, der Aufnahme des 1. Ausbildungsjahrganges an   
unserer Schule, wurde der 2. Ginkgo- Baum gepflanzt.
Zum Schuljahresbeginn 2007/08 wurde die Tradition damit fortgesetzt und  
ein schon relativ großer und schöner Baum gepflanzt.  

Schulstruktur des Schuljahres 2007/08

wird zur Zeit bearbeitet!