Berufsschule
Medizinische Fachangestellte, Medizinischer Fachangestellter
Die Ausbildung soll dazu befähigen bei diagnostischen und  therapeutischen Maßnahmen des Arztes mitzuwirken, medizinische Instrumente, Geräte und Apparate zu pflegen und zu bedienen, sowie Patienten in der ärztlichen Praxis zu betreuen.
Die Dauer der Ausbildung beträgt drei Jahre. Im 1., 2. und 3. Ausbildungsjahr abwechselnd 1 Woche Theorie und 2 Wochen praktische Ausbildung.
Einsatzbereich während der Ausbildung:
nach der Ausbildung:
in der Praxis des Auszubildenden
in verschiedenen Praxen
in Krankenhäusern
in Rehabilitationskliniken
Abschluss: Prüfung vor der Ärztekammer MV
Am Ende des 2. Ausbildungsjahres erfolgt zur Ermittlung des Ausbildungsstandes eine Zwischenprüfung. Am Ende des 3. Ausbildungsjahres erfolgt eine schriftliche, eine mündlich-praktische Abschlussprüfung.
Tiefgreifende strukturelle Veränderungen im Gesundheitswesen durch
Gesundheitsreformgesetze  Veränderungen der ökonomischen Rahmenbedingungen  Zunahme von Praxiskooperationsformen  Veränderung der Bevölkerungsentwicklung  neue Behandlungsverfahren  Verschiebung vom stationären zum ambulanten Sektor  Einführung von Qualitätsmanagement.
führen zu höheren Anforderungen der Auszubildenden.
Deshalb gibt es seit 2006 neue Lehrpläne für die Medizinischen Fachangestellten.
am Klinikum Südstadt
und der Hansestadt Rostock
Schleswiger Straße 5
18109 Rostock
T:  0381 - 77 857   3
F:  0381 - 77 857 56
M: bs.schmorell@web.de
Nebenstelle:
Danziger Straße 45
18107 Rostock
T:  0381 - 77 850 61
F:  0381 - 77 850 60
BERUFLICHE SCHULE
Bildung für Gesundheit und Soziales im Norden
Alexander Schmorell